http://www.grannysocks.de/wp-content/uploads/2015/07/granny-socks-inge-start.jpg
'
100% SOZIAL
Was bedeutet das?
Wir brauchen Socken-
Wolle. Mehr lesen...
Ich möchte
unterstützen! So geht´s.

Granny Socks

Grannys. Das sind wir!

granny-socks-gruppenbildWir sind die Granny Socks. Wir stricken Socken und Accessoires aus Wolle und verkaufen sie. Was wir einnehmen, spenden wir zu 100% an Kinder in Not. In München und im Hasenbergl: an Diakonie-Einrichtungen, Hospize, rote Nasen und viele andere, die sich um junge Menschen und Familien kümmern. Hier finden Sie eine Liste unserer geförderten Projekte.

Wo ein Wille ist, da ist auch Wolle

Die Granny Socks sind zirka 20-30 sozial engagierte Seniorinnen, die sich einmal wöchentlich in der Seniorenbegegnungsstätte der Diakonie Hasenbergl e.V. treffen. Ihr Ziel? Na, dann kommen Sie doch näher und hören mal rein: Hören Sie es? Das Klicken von unzähligen Stricknadeln. Bunt geringelt, fesch und pfiffig, modisch locker, weich und griffig stapeln sich Söckchen an Socken, blitzen flauschige Handschuhe hervor…Und alles, alles stricken und verkaufen die Frauen im Alter von 60 bis über 90 Jahren selber – für den guten Zweck.

Stricken: für den guten Zweck, die Gemeinschaft und Kinder in Not

Denn sie spenden alles! zu 100% an Nachbarschaftsprojekte – vorzugsweise an Kinder in Not, aber auch an Familien, Bildungsprojekte, Alleinerziehende. „Denn“, so Ursula, eine der Grannys: „Es macht einfach Spaß, mit Handarbeit soziale Projekte vor Ort zu unterstützen.“ Gründerin Inge Seifert bringt es auf den Punkt: „Ich liebe die Gemeinschaft, auch an nicht so guten Tagen baut sie mich auf.“

Helfen: sich selbst und gegenseitig

Genau diese Energie und dieser Wille, durchzuhalten, macht sie aus: Zusammensein, Zusammenhalt – von wegen alt! Von dem Charme und Elan, der hier geballt, neben Kaffeeduft, leckerem Kuchen und witzigen Gesprächen wie ein Knäuel feinster Merinowolle zusammenkommt, kann sich so mancher Jungspund eine Scheibe abschneiden. Und mit Erfahrung, Pfiff und jeder Menge Fingerfertigkeit entsteht neben ihrer Spezialität „der Socke“, ein feinmaschiges Netz an liebevollem Miteinander – das sie als Frauen, als Seniorinnen und die ganze Nachbarschaft zusammenhält. Respekt!

Sie wollen die Grannys unterstützen? Tipps dazu finden Sie hier.